HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

„Lateinischer“ Spielevormittag

Die Auswahl an Spielmaterial bezüglich alter Geschichte/Sprache ist sehr dürftig, obwohl gerade für Latein ein spielerischer Zugang hilfreich und motivierend wäre. Daher machten sich elf Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Latein unter der Leitung von StRin Simone Zaglauer auf, „Spiele mit, für und rund um Latein“ zu konzipieren und zu entwickeln. Ein Jahr lang entwarfen sie Spiele verschiedenster Art für verschiedene Al-tersgruppen in Einzel- oder Teamarbeit, die sich entweder mit lateinischer Sprache be-schäftigen oder die Antike und ihre Facetten beleuchten. Kreativität, Teamfähigkeit und Entwicklergeist standen besonders im Mittelpunkt.
Insgesamt entstanden so fünf Spiele: eine App nach dem Prinzip von „Wer wird Millionär“ mit Fragen rund um das alte Rom, Activity mit dem Titel „Die Irrfahrt des Odysseus“, Black Stories mit antiken Mordfällen, welche man durch geschickt gewählte Fragen lösen musste und zwei Ausführungen des Klassikers Monopoly mit den Titeln „Imperium Romanum“ und „(Ro-)Monopoly“.
Nach einem ersten Testlauf unter den Seminarteilnehmern wurden am 28.10.2016 die neu entwickelten Spielideen von einem größeren, und zum Teil kritischeren Publikum unter die Lupe genommen. In je einer Lateinklasse der 6., 8., 10., und 12. Jahrgangsstufe präsentierte das P-Seminar eine Schulstunde lang ihre Spiele. Die im Anschluss ausgefüllten Feedbackbögen brachten wie erhofft zum Ausdruck, dass die „ludi novi“ seht gut ankamen und für viel Spaß und Begeisterung während dieser etwas anderen Lateinstunde sorgten.

Beim lateinischen Spielevormittag hatten die Schüler eine Menge Spaß und lernten dabei viel.