HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Weihnachten in bunten Klangfarben

Weihnachtliche Weisen und klassisch-festliche Klänge aus barock, Romantik und der Moderne gab es beim traditionellen Weihnachtskonzert des Comenius in der Martinskirche zu hören. Über 200 Mitwirkende begeisterten die Zuhörer in der voll besetzten Kirche und versetzten alle in eine vorweihnachtlich-festliche Stimmung.
Schulleiter Markus Höß begrüßte neben Stadtpfarrer Franz Reitinger unter anderem den stellvertretenden Landrat Eugen Gegenfurtner und Günther Pammer als Vertreter der Stadt Deggendorf. Außerdem waren mit Hannelore Alt und Toni Daumerlang auch die ehemaligen Schulleiter des Comenius beim Konzert dabei.
Zum 17. Mal hatte Max Deml mit den Kollegen Herbert Hutterer und Joachim Alt Stücke mit spanischen, französischen, englischen und deutschen Textzeilen sowie klassische Orchester-Werke von Jean Sibelius oder Francrdco Manfredini aufeinander abgestimmt. Die Auswahl der Titel passte hervorragend zusammen und bot dem Publikum nicht nur ein Wiederhören von oft gehörten Melodien, wie etwa Händels "Tochter Zion" des Bläserqaurtetts, sondern auch das Adventslied "Adventi ened" des Ungarn Zoltan Kodaly versetzte in weihnachtliche Stimmung. Mit zu den eindrucksvollsten Momenten zählte das "Bethlehem Spiritual": Der Kammerchor brachte in dem Titel von Donals Moore ganz unterschiedliche Klangfarben unter, die die jungen Sängerinnen und Sänger eindrucksvoll intonierten.
Alle Beteiligten, der Projektchor der 5./6. Klassen, der Kammerchor, der Große Chor, das Orchester und das Bläser-Quartett wurden mit minutenlangem, tosendem Applaus belohnt. Schulleiter Markus Höß bedankte sich anschließend bei den drei verantwortlichen Lehrkräften. Die Spenden des Konzerts gehen auch in diesem Jahr wieder an die Seniorenhilfe "Lichtblick"

Der Große Chor unter der Leitung von Max Deml.

Der Kammerchor....

Der Projektchor der 5./6. Klassen unter der Leitung von Joachim Alt.

Der Unterstufenchor unter der Leitung von Herbert Hutterer.

Das Orchester unter der Leitung von Max Deml.

Das Bläser-Quartett unter der Leitung von Herbert Hutterer.