HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Deutsch-Französischer Tag am Comenius

In diesen Tagen feiern Deutsche und Franzosen den 55. Jahrestag der Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrags, besser bekannt als Elysée-Vertrag, durch Bundeskanzler Konrad Adenauer und den französischen Staatspräsidenten Charles De Gaulle am 22. Januar 1963.
Am Comenius-Gymnasium organisierten SchülerInnen der Klasse 10bd und der 6. Klassen anlässlich dieses Jubiläums eine besondere Stunde für die Schüler der 5. Klassen. Zuerst gingen sie auf die besondere Bedeutung des 22. Januar für Deutsche und Franzosen ein. Im Elysée-Vertrag beschlossen die beiden Nachbarländer das Erlernen der Sprache des Partners zu fördern und Begegnungen zwischen Jugendlichen beider Länder zu unterstützen. Die Zehntklässler informierten über Angebote des Deutsch-Französischen Jugendwerks und machten deutlich wie an ihrer Schule die deutsch-französischen Beziehungen z.B. durch den Schüleraustausch mit der langjährigen Partnerschule in Cugnaux, bei Toulouse und durch Besuche von Französischpraktikanten und -assistenten mit Leben erfüllt wird.
Auf spielerische Weise brachten die Schüler der 6. Klassen dann den Fünftklässlern bei, wie man sich auf Französisch begrüßt, vorstellt und nach dem Befinden fragt. Die Schüler der 5. Klasse hatten viel Spaß bei der Spielerunde. Anschließend bastelten alle zusammen eine echte cocarde tricolore, eine Rosette in den Farben der französischen Flagge. Und zum Abschluss gab es als kleine Belohnung Kekse in Eiffelturm-Form.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10bd und die Schüler der 6. Klassen erzählten den Fünftklässlern über Frankreich.