HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Comenianer übernehmen Patenschaften für drei Senioren

Es hat schon Tradition am Comenius-Gymnasium: In den Tagen vor den Weihnachtsferien fand auch Ende letzten Jahres wieder der von der Sozial-AG, unter der Leitung von Frau Monika Wühr, organisierte Kuchenverkauf statt, dessen Erlös großteils dem Verein „Lichtblick Seniorenhilfe e.V.“ zugutekommt, der in Altersarmut lebende Rentner unterstützt. Um eine möglichst hohe Spendensumme zu erwirtschaften, verkauften die Schülerinnen und Schüler der Religionsklasse 10c/d und einige Schüler der Klasse 9c fünf Tage lang an alle Schüler und Lehrer Tee, Kaffee, Kuchen und Deftiges. Die Köstlichkeiten wurden von vielen Schülern aus Unter- und Mittelstufe der Schule in ihrer Freizeit selbst gebacken, liebevoll zubereitet und gespendet. Mit großem Eifer waren die Neunt- und Zehntklässler dabei, Lehrer und Schüler zum „Essen und Trinken zugunsten eines wohltätigen Zwecks“ zu animieren.
Der Erlös aus dem Verkauf wurde zusätzlich durch Spendeneinnahmen des traditionellen Comenius-Weihnachtskonzerts, das die Musiklehrer Max Deml, Herbert Hutterer und Joachim Alt mit ihren Schülern auf die Beine gestellt hatten, aufgestockt.
Mit der Spendensumme von 1.260,- Euro wollen die Comenianer Patenschaften für drei, in Not geratene Deggendorfer Senioren übernehmen, die jeweils ein Jahr lang monatlich mit je 35,- Euro unterstützt werden. Dazu überreichten sie Monika Huber, der Leiterin der Bürgerarbeit in Deggendorf, am vergangenen Freitag einen Scheck. Frau Huber informierte die Zehntklässler bereits Mitte Dezember darüber, dass es immer mehr Rentner – auch in Deggendorf – gebe, die bedürftig sind und Unterstützung benötigten. Denn viele von ihnen hätten nur die sog. Grundsicherung in Höhe von 399 Euro pro Monat zur Verfügung und könnten sich oft nicht einmal eine neue Brille, einen warmen Wintermantel oder notwendige Medikamente leisten. In diesen Fällen springe dann der Münchner Verein „Lichtblick Seniorenhilfe e.V.“ ein, so Monika Huber. Außerdem finanziere der Verein auch kostenlose Tagesfahrten und Veranstaltungen, um der Vereinsamung der Senioren entgegenzuwirken. Frau Huber sprach den Schülern größten Dank für ihre Spende aus, die es den Senioren ermögliche, sich hin und wieder kleine Herzenswünsche zu erfüllen und somit ihre Lebensqualität um einiges zu steigern. „Es ist schön, wenn Junioren für Senioren einstehen“, so die Leiterin der Bürgerarbeit.

Monika Huber bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern für die Unterstützung der Deggendorfer Senioren.

Vor Weihnachten verkauften die Schülerinnen und Schüler dafür Kuchen, Tee und Kaffee.