HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Skilager der 8. Klassen in Kleinarl

Da hatten sich die Lehrer aber offenbar kräftig verkalkuliert – zwar passten alle gut 80 Schüler und zehn Lehrer in die zwei Busse, die am Sonntag, 29.1.2017 schon vor halb acht in der Früh am Comenius bereit standen. Doch zahlreiche Skier, Stöcke, Snowboards und einiges an Gepäck wollten partout nicht genügend Platz im Gepäckraum und in der Skibox finden. Daher hieß es erst einmal warten – auf Bus Nummer drei. Anstatt um 8.00 Uhr ging es dann also erst um 8.30 Uhr endlich los in Richtung des Skigebiets Kleinarl. Schon im Bus ging es lustig und turbulent zu, und diese Stimmung sollte während des ganzen Skilagers anhalten. Bei der Ankunft gegen 12.00 Uhr mittags waren die Zimmer in unserer Jugendherberge bereits verteilt - und nach dem Mittagessen ging es gleich ab auf die Piste. Wir waren in acht verschiedenen Skifahrergruppen eingeteilt, dazu kam noch eine Gruppe von Langläufern plus die Snowboarder.
Nach dem Abendessen am ersten Tag wurden uns Schülern drei verschiedene Abendprogramme für die nächsten drei Tage präsentiert. An jedem der ersten drei Abende besuchten die Schüler entweder einen Vortrag zum Thema Lawinen, gingen auf Nachtwanderung oder besuchten einen Spieleabend.
Am Montagmorgen brachen wir bei traumhaftem Sonnenschein wieder zum Skifahren auf. Nur für eine kurze Mittagspause kehrten wir in die Jugendherberge zurück, dann ging es auch schon wieder weiter. Am Abend des ersten Tages kamen viele von uns vollkommen ausgelaugt zurück.
Am Dienstag hatten wir nach einem weiteren Morgen auf der Piste einen freien Nachmittag. Nach dem Mittagessen aber wurde das Zimmerquiz verteilt, das zur Zimmerolympiade gehörte. Bis Donnerstagnachmittag hatten wir Zeit, um die Antworten auf viele Fragen rund um Kleinarl zu finden. Außerdem sollten wir uns entweder einen Sketch oder ein Gedicht zum Thema Skilager ausdenken. Zur Zimmerolympiade gehörten außerdem die Noten für die Ordnung in den Zimmern, die jeden Abend vergeben wurden.
Am Mittwochabend fand dann das berühmt-berüchtigte Candlelight-Dinner statt: Dafür wurde jedes Mädchen einem Jungen zugelost, der es dann beim anschließenden Abendessen von vorne bis hinten bedienen musste. Anschließend übten die Schüler bei dem traditionellen Tanzabend dieses Mal einen Tanz für einen Flashmob für Frauenrechte, angeleitet von Frau Hermann und Frau Hofbauer.
Am Donnerstagnachmittag – leider schon unser letzter Tag auf Skiern - fanden bei strahlendem Sonnenschein das Skirennen und der Biathlonwettkampf statt. Am Abend folgte dann der Bunte Abend, bei dem die Sieger der Wettkämpfe geehrt wurden. Danach stellten die Schüler ihren eingeübten Sketch oder das Gedicht vor. Die Beiträge wurden von einer Jury, bestehend aus drei Referendaren, benotet. Daraufhin wurden die Sieger der Zimmerolympiade geehrt. Am Freitagmorgen hieß es dann Abschied nehmen von Kleinarl, als die Busse in Richtung Comenius aufbrachen, wo wir dieses Mal ohne zusätzlichen Busbedarf um 12.15 Uhr pünktlich eintrafen. Alles in Allem war es eine wunderbare, lustige Zeit, an die wir uns alle gewiss gerne erinnern werden.
Leonie Wallstabe (8b)

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse beim Skilager in Kleinarl.

Spannend war das Abschlussrennen...

Die Schülerinnen und Schüler übten für den Flashmob.