HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Theatertage in Finsterau

Auch dieses Jahr ist die Oberstufentheatergruppe wieder für drei Tage nach Finsterau in den Bayerischen Wald auf Probentage gefahren. Ziel war die intensive Vorbereitung auf unser neues Stück „Komödie der Eitelkeit“ nach Elias Canetti.
Nachdem wir nach einer gut einstündigen Busfahrt angekommen und die Zimmer bezogen waren, ging es auch schon los mit einem kleinen Warm-Up und dann endlich mit den Pro-ben. Nach dem Mittagessen (sehr lecker, wie übrigens die gesamte Verpflegung, insbesondere die Kuchen bei unserer essentiellen Kaffeepause, an dieser Stelle großes Lob an die dortigen Damen der Küche) wurden dann verschiedene Szenen geprobt, dabei wurden einzelne Szenen von Herrn Zillner, andere von Frau Gillner betreut. Nachdem wir diese Szenen dann nachmittags individuell geprobt hatten, folgte am Abend nach einer anstrengenden Massenszene, an der fast alle Schauspieler beteiligt waren, auch der gemütliche Teil: ge-meinsames Zusammensitzen und viele lustige Spiele. Am Freitag präsentierten wir dann vormittags unsere Erfolge des vorherigen Nachmittags der gesamten Gruppe und versuchten uns danach wieder an einer Massenszene. Der Nachmittag lief genauso ab wie der vorhergehende, wir feilten speziell in kleinen Gruppen an den einzelnen Szenen. Zusätzlich nahmen wir auch noch Fotos für unser Plakat auf. Abends probten wir wieder alle gemeinsam und besprachen unsere Kostüme. Anschließend folgte für die Mitglieder unserer Gruppe, die letz-tes Jahr bereits dabei waren, das Highlight dieser Theaterfahrt: Wir sahen uns gemeinsam unser letztjähriges Stück auf Video an und schwelgten in Erinnerungen. Am Samstag Vormittag stellten wir erst wieder unsere geprobten Szenen vor und erarbeiteten dann gemeinsam die letzten beiden Szenen, bevor auch schon der Bus kam und wir leider wieder zurück nach Deggendorf fuhren. Wir hatten alle sehr schöne drei Tage, die zwar auch anstrengend waren, aber uns trotzdem viel Spaß machten und sehr produktiv waren.
Wir möchten uns alle sehr herzlich bei Herrn Zillner und Frau Gillner bedanken, unseren beiden Theaterleitern, die es uns wieder ermöglicht hatten, gemeinsam wegzufahren und die uns, manchmal ein bisschen faul oder aufgedreht wie wir halt sind, zum Glück immer viel Geduld entgegenbringen!
Sabina Manhart, Q12f

In Finsterau wurde fleißig geprobt.