HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Fotowalk und Profitipps für das Buchprojekt „Erlebe Deggendorf“ der Comenianer

Die Klasse 8b des Comenius-Gymnasiums arbeitet im Rahmen ihres Projektfaches zusammen mit ihrer Lehrerin Susanne Sikora an dem Buch „Erlebe Deggendorf im Wandel“, einem Projekt, das vom Geiger-Verlag unterstützt wird. Dabei verfassen die Schülerinnen und Schüler kurze sachliche Texte über Sehenswürdigkeiten, Denkmäler, Feste, kulturelle Bräuche oder Freizeitmöglichkeiten ihrer Heimatstadt und stellen in Wort und Bild dar, wie sich Deggendorf im Lauf der Zeit gewandelt hat und was man heutzutage in der Donaustadt erleben kann. Bei der Recherche ist die Klasse bereits auf Herrn Feichtinger und seine Dokumentation über die Deggendorfer Freibäder gestoßen. Außerdem erhielten die Schülerinnen und Schüler für den historischen Vergleich zahlreiche Fotos und Bilder aus einer Sammlung von Herrn Reiske, die dankenswerterweise von Herrn Westerholz zur Verfügung gestellt worden ist. Damit nun auch noch die aktuellen Ansichten und Einblicke, die Deggendorf zu bieten hat, nicht nur einen schnappschusshaften Charakter aufweisen, holte sich die Klasse noch einmal professionelle Unterstützung. Der ambitionierte Fotograf Tobias Nirschl aus Winzer, der in den sozialen Medien auch als „TNPicture“ bekannt ist, ließ sich sofort von der Idee begeistern, seine Tipps und Tricks für lebendige Fotografie an die Comenianer weiterzugeben. Er besuchte die Klasse während der Projektstunden und informierte in einem interessanten Fachvortrag über die wichtigsten Gestaltungregeln, auch wenn seiner Meinung nach alles beim Fotografieren erlaubt ist, was gefällt. Aber gerade für die ersten Versuche ist es eine Erleichterung, wenn man zum Beispiel die Drittelregel kennt, Einblicke in die Farblehre hat oder weiß, zu welcher Tageszeit sich interessante Fotos machen lassen. Begriffe wie die „goldene“ oder die „blaue Stunde“ erklärte Tobias Nirschl eindrucksvoll an eigenen Fotos, genau wie die Grundsätze von Perspektive, Linienführung und Tiefe. Nach der theoretischen Einführung durften die Schüler ihre neuen Erkenntnisse gleich an ihren eigenen Bildern anwenden und an ausgewählten Beispielen im Gespräch mit dem Profi diskutieren, welche Perspektiven schon gut gelungen sind und wo noch Optimierungsbedarf besteht. Um das Gelernte gleich in die Tat umzusetzen, organisierte die Klassenleiterin, Frau Sikora, eine Besichtigung des Rathausturmes, von wo aus die Schüler einen ganz besonderen Blickwinkel auf Deggendorf hatten. Auch Tobias Nirschl ließ es sich nicht nehmen, die Comenianer noch ein zweites Mal zu unterstützen. Er begleitete die Klasse bei diesem Fotowalk durch Deggendorf und gab gleich vor Ort noch einmal wertvolle und praxisbezogene Tipps. Auch wenn das Wetter an diesem Tag nicht ideal war, können sich die Ergebnisse dennoch sehen lassen und schon allein die außergewöhnliche Sicht von oben auf die Stadt ermöglichte ungewöhnliche Ausblicke.
Mit vielen neuen und interessanten Informationen über Fotografie und Bildbearbeitung geht die Arbeit der Klasse 8b am Buch „Erlebe Deggendorf im Wandel“ jetzt in die letzte Runde, bevor das Manuskript dann an den Verlag geschickt wird. Man darf gespannt sein!

Die Klasse 8b mit Tobias Nirschl.

Der Stadtplatz von oben.