HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Tschechische Gäste zu Besuch am Comenius

Bei sommerlichen Temperaturen und bester Laune konnten sechzehn Schülerinnen und Schüler gestern vierzehn tschechische Besucher aus dem Gymnasium Klatovy (Klattau) am Comenius-Gymnasium willkommen heißen.
Die Schülerinnen und Schüler aus Bayern und Tschechien trafen sich im Rahmen des Projekts „Zentrum für Sprachkompetenz Deutsch – Tschechisch“ der EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer Inn und nehmen während des Schuljahres 2017-18 an Tschechisch- bzw. Deutschunterricht teil, der durch dieses EU-Projekt angeboten wird.
Nach einem kurzen Grußwort des Schulleiters Markus Höß, verbrachten die Schüler den Vormittag gemeinsam in der Anlage des derzeit im Umbau befindlichen Schulgebäudes. Ungezwungene Kennenlernspiele dienten im ersten Teil des Programms dazu, das Eis zu brechen und miteinander in Kontakt zu kommen, während die zweite Teamaufgabe bereits eine kleine Herausforderung darstellte: Beim Spiel „Eierfall“ hatten die Jugendlichen die Aufgabe ein rohes Ei mit nur zehn Strohhalmen und einem Meter Klebeband so zu verpacken, dass es einen Sturz aus 2 Metern Höhe unbeschadet überstehen könnte. Die deutsch-tschechischen Kleingrüppchen arbeiteten unter Hochdruck an ihren ausgeklügelten Eikonstruktionen und kommunizierten im Eifer des Gefechts ganz ungezwungen auf Deutsch, Tschechisch und Englisch. Im Pausenhof wurden die Erfindungen der Kinder anschließend getestet und die mit verschiedenen Schutzmechanismen ausgestatteten Eier nach einer Präsentation der jeweiligen Gruppe aus 2 Metern Höhe fallen gelassen. Nur eine der sieben Konstruktionen hielt dem Sturz stand und die Gruppe konnte nicht nur ein intaktes Ei, sondern auch den wohlverdienten Sieg davontragen.
Als nächster Programmpunkt stand eine Schulhausführung auf dem Programm, bei der die deutschen Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Räume und Gebäude auf Tschechisch vorstellten. Die tschechischen Gäste zeigten sich hierbei vor allem durch das Bestreben ihrer deutschen Gastgeber, alles auf Tschechisch vorzustellen, sehr begeistert.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa des Gymnasiums machte sich die binationale Gruppe zu einer Stadtrallye ins Zentrum von Deggendorf auf. Auch hier war Zusammenarbeit gefragt: die Fragen zu Themen wie dem Knödelwerferbrunnen, der Geschichte Deggendorfs oder einfach nur nach der Lieblingseisdiele der Schüler waren in einer Mischung aus Tschechisch und Deutsch verfasst, sodass die TeilnehmerInnen allein für das Entschlüsseln der Aufgabenstellungen Teamgeist beweisen mussten. Dennoch konnten fast alle Aufgaben gelöst werden und die tschechischen Schüler die Stadt besser kennenlernen. Am Nachmittag verabschiedeten sich beide Gruppen voneinander und freuen sich bereits auf das Wiedersehen in Klatovy am 30.04.2018.

Das Bild zeigt die Schüler nach der Stadtrallye mit den Organisatorinnen Silvia Häusler, Donata DiTaranto vom Euregio-Sprachkompetenzzentrum, Michaela Fabianova vom Goethe-Institut in Budweis und Frau Mayer.