HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Das Comenius stellt in allen Klassen den Kreissieger

Beim Kreisfinale in der Schul-Leichtathletik ging das Comenius-Gymnasium in allen Wettkampfklassen als Sieger hervor. Die Stützpunktschule für Leichtathletik konnte wie im Vorjahr mit geschlossenen Mannschaftsleistungen alle Wettbewerbe für sich entscheiden. Am 06. Juli findet nun ebenfalls im Deggendorfer Stadion die Bezirksmeisterschaft statt.
Jungen
Mit ausgeglichen guten Ergebnissen setzte sich das Team der Wettkampfklasse IV (2004 und jünger) des Comenius vor der Staatlichen Realschule Viechtach durch und geht nun als punktbeste Mannschaft ins Rennen um die Bezirksmeisterschaft Die besten Einzelleistungen für das Comenius erzielten Dominik Dedaj mit 7,25s im 50m-Lauf, Navid Geranmayeh mit 1,48m im Hochsprung und Daniel Hugler mit 4,72 m im Weitsprung.
Noch deutlicher war der Vorsprung auf das zweitplatzierte Team aus Mallersdorf-Pfaffenberg in der Wettkampfklasse III (2002-2003). Die Comenianer zeigten in allen Disziplinen durchweg starke Leistungen und ließen keinen Zweifel daran, dass sie das Rennen für sich entscheiden würden. Die eifrigsten Punktesammler waren hierbei Patrick Zug mit 9,44s im 75m-Lauf sowie Christian Braun mit 11,25m im Kugelstoßen und 1,62 m im Hochsprung.
In der Wettkampfklasse II (2000-2001) konnte das Comenius-Gymnasium erst im abschließenden 800m-Lauf ihre Hauptkonkurrenten der Staatlichen Realschule Bogen auf Rang zwei verdrängen. Als besondere Leistungsträger zeichneten sich die Plattlinger Leichtathleten Paul Martel mit 39m im Speerwurf und 12,68m im Kugelstoßen sowie Nicolai Schiller mit 2:12min über die 800m und 1,74 m im Hochsprung aus.
Mädchen
Die Leichtathletik-Teams des Comenius waren wie so oft mit erfahrenen Vereinsathletinnen des TSV Plattling, des TSV Deggendorf und des LV Deggendorf gespickt. Verstärkt durch viele sportliche Talente, vor allem aus den Sportklassen des Comenius, konnten die Comenianerinnen auch hier alle Wettbewerbe für sich entscheiden.
In der Wettkampfklasse IV belegte das Comenius sogar den ersten und zweiten Platz. Zunächst lieferten sich die beiden ausgeglichenen Teams noch ein Kopf an Kopf-Rennen. Erst in der zweiten Wettkampfhälfte konnte sich eine Mannschaft durch Spitzenleistungen von Chiara Hacker mit 46,50m im Ballwurf und Magdalena Engl mit 2:45min im 800m-Lauf von ihren Mitschülerinnen absetzen.
In der Wettkampfklasse III setzte sich das favorisierte Comenius vor dem Burkhart-Gymnasium Mallersdorf-Pfaffenberg und dem Dominicus-von-Linprun-Gymnasum Viechtach durch. Für das Comenius punktete in gewohnter Weise die Vereinsathletin Alina Weishäupl mit 10,49s im 75m Lauf und mit 4,70m im Weitsprung. Besonders auf sich aufmerksam machten zudem die 800m Läuferinnen Amelie Hanf, Lena Weindl und Aisling Moloney, welche die ersten drei Plätze unter sich ausmachten. Eine weitere Ausnahmeleistung lieferte nochmals Aisling Moloney, die als „Hochsprungneuling“ eindrucksvolle 1,44 m übersprang.
Auch in der Wettkampfklasse II konnte sich das Comenius über den Titel des Kreissiegers freuen. Überragende Athletin war hierbei Elina Nebl mit ihren 1,48 m im Hochsprung und 43m im Speerwurf. Mit dieser Leistung erreichte sie beinahe die Qualifikationsweite für die deutschen Meisterschaften im Speerwurf und führte ihr Team zu einem ungefährdeten Sieg.
Wir wünschen den Deggendorfer Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für das anstehende Bezirksfinale. Wenngleich sie dort auf starke Konkurrenz aus Landau und Ladshut treffen werden, darf sich das ein oder andere Team durchaus Hoffnungen darauf machen, den Bezirk Niederbayern beim Landesfinale am 11.07. in Ingolstadt vertreten zu dürfen.

Perfekte Technik beim Hochsprung...

Ebenso gab es herausragende Leistungen im Kugelstoßen.

Die Schülerinnen trotzen der Hitze unter der Hochsprunganlage.

Der 800-Meter-Lauf.

Großes Staunen beim Speerwurf.