HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Gelungenes Sommerkonzert in der Stadthalle

Das viele Übung und Proben hat sich gelohnt: Ein sehr abwechslungsreiches Programm erwartete die Zuhörer des Sommerkonzertes in der Deggendorfer Stadthalle. In verschiendenen gesanglichen und instrumentalen Ensembles zeigten die Schülerinnen und Schüler des Comenius-Gymnasiums ihr vielfältiges Können.
Die Stadthalle war sehr gut gefüllt. Wahre Schätze der Weltmusik hatten sich die Musiklehrer Max Deml, Herbert Hutterer und Joachim Alt mit ihren Ensembles dieses Mal vorgenommen und nahmen ihre Zuhörer damit mit auf eine Reise durch verschiedene Epochen und Stilrichtungen. Das Konzert eröffnete der Chor der 5. und 6. Klassen mit "Mein kleiner grüner Kaktus" von den Comedian Harmonists und "Cups" von A.P. Carter.
Nach der Begrüßung durch Oberstudiendirektor Markus Höß war der Unterstufenchor unter der Leitung von Herbert Hutterer dran. Er leitete den Auftritt mit "Questo è troppo signore" von Orazio Vecchi ein und begeisterte anschließend mit "Imagine" von John Lennon. Den Abschluss bildete Pharrel Williams` "Happy", was die Zuhörer mit begeistertem Apllaus honorierten.
Der Kammerchor unter der Leistung von Herrn Deml war dann anschließend an der Reihe. Er nahm die Zuhörer mit auf verschiedene "Stimmungsreisen": Von "Audite nova" von Orlando di Lasso, über Brahms´ "Rosmarin", bis hin zu "Celebration" von Kool and the Gang.
Dann gab es ein Novum bei den Sommerkonzerten des Comenius. Ein Lehrerchor hatte sich erstmal zusammengefunden und begeisterte die Zuhörer mit "You´re the one that I want". Im Anschluss daran zeigten die Mitglieder des Großen Chores, ebenfalls unter der Leitung von Max Deml, ihr Können mit "Stand by Me" von Ben E. King, Michael Jacksons "We are the world" und einer Zusammenschau aus "Lion King".
Nach der Pause waren die Instrumentalensembles an der Reihe. Das Orchester begeisterte unter anderem mit dem "Miss Marple´s Theme" und einem Arrangement von Linus Seemann: "Viva la vida in Paradise" von Coldplay.
Den Abschluss des Abend bildetee wie gewohnt die Big Band. Sie performte mit "Gringo", dem "Girl from Ipanema" und "Lovely Day" ebenfalls bekannte Stücke. Der Probenfleiß wurde von den Zuhörern mit großem Applaus belohnt. Eine besondere Ehre wurde an diesem Abend noch Abiturientin Amelie zuteil: Sie bekam von Schulleiter Markus Höß den diesjährigen Dr.-Senz-Kulturpreis für ihr jahrelanges Engagement in mehreren Ensembles der Schule verliehen.

Der Kammerchor unter der Leitung von Max Deml.

Der Projektchor der 5./6. Klassen unter der Leitung von Joachim Alt.

Der Unterstufenchor unter der Leitung von Herbert Hutterer.

Der Große Chor unter der Leitung von Max Deml.

Amelie Staudhammer bekam von Herrn Höß desn diesjährigen Dr.-Senz-Kulturpreis verliehen.

Das Orchester unter der Leitung von Max Deml.

Den Abschluss des Konzertes bildete traditionell die Big Band unter der Leitung von Herbert Huterer.