HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Ehemalige Comenianer spenden für Hilfsprojekte

„Was tun mit den in der Klassenkasse verbliebenen rund 1600 Euro?“ Mit dieser Frage sahen sich die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2013 des Comenius-Gymnasiums nach den bestandenen Prüfungen konfrontiert – und sie trafen eine vorbildliche Entscheidung: Das Geld soll einem guten Zweck zukommen. Stellvertretend für ihre ehemaligen Mitschüler überreichte Carolin Zirke am 11. Dezember jeweils einen Scheck über 400 Euro an den Vorsitzenden des Elternbeirats, Dr. Klaus Meier, an Stefan Heigl vom Verein Hilfe für Betrawati, an Hildegard Plaschzyk vom Hospiz-Verein Deggendorf sowie an Dr. Paul Winkler vom Verein Hilfsaktion Noma. Alle vier bedankten sich herzlich bei der Abiturientin. Auch die Schulleiterin OStDin Hannelore Alt lobte die am Comenius-Gymnasium bis jetzt einzigartige Entscheidung der Absolvia 2013, in der Klassenkasse verbliebenes Geld für Spenden zu verwenden.

Carolin Zirke überreichte Schecks an Dr. Klaus Meier, Hildegard Plaschzyk, Stefan Heigl und Dr. Paul Winkler. Es freuten sich auch Schulleiterin Hannelore Alt sowie Stephanie Oppolzer und Monika Wühr von der Sozial-AG.