HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Mehr als ein Jahr beschäftigte sich das P-Seminar Biologie des Comenius-Gymnasiums Deggendorf unter Leitung von OStR Matthias Sikora mit der ökologischen Herausforderung des Kiesabbaus. Als externe Partner standen den jungen Biologen die Firma Kies Hacker GmbH sowie das Landschaftsarchitekturbüro Jocham und Kellhuber zur Seite.
Das Thema Kiesabbau sollte von möglichst vielen Seiten beleuchtet werden. Dabei lagen die Schwerpunkte auf dem Kiesabbau aus technischer Sicht, den wirtschaftlichen und geologischen Aspekten, der Landschaftsveränderung und der damit verbundenen Veränderung der Tier- und Pflanzenwelt, sowie den Belangen der Renaturierung und des Natur- und Umweltschutzes.
Als Ergebnis ist ein Dokumentationsfilm entstanden, der auf einem Meeting der Kies-werke aus ganz Europa unter Leitung der Firma Hacker im Hotel Burgwirt präsentiert werden konnte. Die Präsentation für die Vertreter der einzelnen Unternehmen über-nahmen die Projektleiter des Seminars, Jonathan Schell, Matthias Hurka, Maximilian Zeitlhöfler und Georg Wilhelm. Die Qualität des Films überzeugte den Geschäftsführer der Firma Hacker, Michael Hacker (sen.) derart, dass er sich von den Schülern die Vor-führrechte für den Film sicherte.
Die Dokumentation, die sich mit der Region vom Kiesabbaugebiet Sautorn über die Donau bis hin zum Dreitannenriegel beschäftigt, soll nun an drei Terminen auf der diesjährigen Landesgartenschau von Vertretern des P-Seminars in Kooperation mit der Firma Hacker für Schulen und weitere interessierte Besucher anlässlich einer Begehung des geologischen Erlebnispfades auf der neu errichteten Parkgarage präsentiert werden.

Das P-Seminar Biologie mit Michael Hacker bei der Präsentation des Films.