HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Tolle Leistungen der Grundschüler im Gerätturnen

Der Arbeitskreis Sport in Schule und Verein veranstaltete nun bereits zum dritten Mal mit seinem bewährten Team um die Kreisobfrauen Susanne Sikora, Martina Reinerund Anneliese Werner den Grundschulwettbewerb Gerätturnen in der Comeniushalle. Der Vorsitzende des Arbeitskreises Michael Dobler eröffnete die Veranstaltung und hieß alle Teilnehmer und deren Betreuer/innen herzlich willkommen. Auch die Schulleiterin des Comenius-Gymnasiums, OStDin Hannelore Alt, freute sich, die jungen Sportlerinnen und Sportler begrüßen zu dürfen und zu sehen, mit wie viel Begeisterung alle ihr turnerisches Geschick zeigen. Stellvertretender Landrat Josef Färber lobte die große Beteiligung der Kinder an diesem Wettbewerb und sieht gern, dass Gerätturnen wieder einen höheren Stellenwert im Schulsport erhält.
Mit großem Trainingseifer haben sich zahlreiche Mädchen und Buben aus den 3. und 4. Klassen aus den Grundschulen des Landkreises auf diesen Turnwettbewerb vorbereitet und stellten nun beim Kreisfinale ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis. Hoch motiviert und mit vorbildlicher Disziplin zeigten sie an verschiedenen Gerätebahnen ihr Können. Scheinbar mühelos und mit großer Freude bewältigten die jungen Talente die geforderten Übungen am Reck, Boden und Sprung. Mit großer Körperspannung und gut gestreckten Zehen balancierten alle über den Balken und zeigten am Parallelbarren, wie viel Kraft in ihnen steckte.
Die dritte Gerätebahn musste als Gruppenübung absolviert werden, was allen Mannschaften sichtlich großen Spaß machte. In rhythmischer Abfolge präsentierten die Mannschaften ihre Hockwenden über zwei Langbänke und beeindruckten die Kampfrichter durch die saubere Ausführung und die hohe Synchronität.
Durch den Wettkampf wurden die Grundschulkinder von den Mädchen der 5. und 6. Klasse aus der Neigungsgruppe Turnen des Comenius-Gymnasiums begleitet, die als Riegenführerinnen beruhigend und motivieren auf ihre Teams einwirkten und mit den jungen Turnerinnen und Turnern mitfieberten, sodass ein reibungsloser, toller Wettkampf möglich war. Vor der Siegerehrung präsentierten die Comenius-Mädchen unter Leitung von Frau Sikora noch eine beeindruckende Vorführung aus akrobatischen Elementen, rhythmischem Bodenturnen und Trampolinspringen und zeigten dadurch in vorbildlicher Weise wie es nach der Grundschulzeit im Turnen weitergehen könnte.
Den ersten Platz beim diesjährigen Grundschulwettbewerb belegte mit klarem Vorsprung die erste Mannschaft der Grundschule Sankt Martin. Auf dem zweiten Podestplatz landeten die Turner der Grundschule Rettenbach. Das Team der Grundschule Grafling freute sich über die Bronze-Medaille.
„Auch wenn wir nicht gewonnen haben, machen wir auf alle Fälle nächstes Jahr wieder mit“, merkte ein junger Turner der Grundschule Plattling an, als er stolz seine Teilnehmerurkunde in Händen hielt.

Die Teilnehmer beim Grundschulwettbewerb Gerätturnen.