HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

P-Seminar präsentiert Kinderstadtführer

Das P-Seminar Geschichte des Comenius Gymnasiums stellte am Freitag, dem 2.Mai den historischen Kinderstadtführer „13 Schritte durch Deggendorfs Geschichte“ vor, der von den zehn Schülerinnen und Schülern des P-Seminars Geschichte zusammen mit ihrer Lehrerin StRin Anja Klein in den letzten zwei Schuljahren entwickelt wurde.
Am Anfang stand die Idee, Kindern die Geschichte und zahlreichen Sehenswürdigkeiten Deggendorfs näher zu bringen. Damit dies auch außerhalb der Kinderstadtführungen, die ja von der Tourist Information in den Ferien angeboten werden, möglich ist, sollte ein Kinderstadtführer entstehen, mit dem die Kinder die Stadt selbst erkunden können.
Dieser sollte sich aber nicht nur auf informative Texte beschränken, sondern durch Rätsel und Suchaufgaben möglichst abwechslungsreich und spannend sein.
Die zehn Schülerinnen und Schüler wählten zunächst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ereignisse aus. Jeder übernahm dabei einen oder zwei Bereiche. Die einschlägige Literatur wurde gelesen, das Objekt vor Ort besucht, Informationen im Stadtarchiv zusammengetragen, das Stadtmuseum besucht. Im Anschluss entstanden Texte, Zeichnungen, Fotos und natürlich die Rätsel und Suchaufgaben.
Dabei musste immer wieder korrigiert, gekürzt oder umformuliert werden, damit die Texte auch kindgerecht, knapp, aber doch historisch korrekt wurden. Am Schluss stand noch das Layout, das mit viel Liebe zum Detail erstellt wurde.
Der Kinderstadtführer „13 Schritte durch Deggendorfs Geschichte“ wurde nun an die Tourist Information Deggendorf übergeben. Interessierte können ihn hier auf Nachfrage kostenlos erhalten. (Solange der Vorrat reicht)
Er ist besonders zugeschnitten auf Kinder zwischen 9 und 12 Jahren, die damit eigenständig in 13 Schritten bzw. Stationen die Stadtgeschichte entdecken können. Aber natürlich können auch Eltern mit kleineren Kindern den Stadtführer verwenden und dann die Texte und Rätsel vorlesen.
Der Stadtrundgang beginnt am Alten Rathaus (Stadtentstehung, Rathaus und Türmer) und führt über den Brunnen mit der Knödelwerferin und die Knödelsage, zur Stadtmauer, in die Pfleggasse (Saumarkt und Münzschatz) , über den Luitpoldplatz (Märkte in Deggendorf), zur Figur des Sammer Xidi, den Marienbrunnen (Wasserversorgung und Baden), die Lateinschulgasse (Schule) und schließlich zur Hl. Grabkirche (Deggendorfer Gnad) und dem Michael-Fischer-Platz. Dabei gibt es Rätsel zu einzelnen Sehenswürdigkeiten, aber auch ein Gesamträtsel, das, wenn richtig gelöst, ein Lösungswort ergibt. Alle Antworten finden sich auf einer Lösungsseite.
Ein besonderer Dank geht an die Personen bzw. Einrichtungen der Stadt Deggendorf, die die Arbeit der Schülerinnen und Schüler unterstützt und begleitet haben: Karin Achatz und Nicole Raith von der Tourist Information Deggendorf, Frau Birgitta Petschek-Sommer vom Stadtmuseum, Erich Kandler und Prof. Dr. Lutz Behrendt vom Stadtarchiv und Heribert Aichner und Herr Prof. Dr. Manfred Eder, die alle den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite standen und freundlicherweise auch Fotos, Bilder und Grafiken zur Verfügung stellten.

Das P-Seminar Geschichte bei der Vorstellung ihres Kinderstadtführers mit Schulleiterin Hannelore Alt, Kathrin Bauer von der Tourist Information und Leiterin Anja Klein.