HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Klasse 5b besucht Wissenswerkstatt Passau

Der Technik auf der Spur: Gemeinsam mit ihren Lehrkräften Christoph Birkmann und Nicole Dressler waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b in der letzten Woche in der Wissenswerkstatt Passau.
Im Juni 2012 gründeten Vertreter von ZF in Passau, Stadt und Landkreis Passau und der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände (bayme vbm) sowie der Universität Passau einen gleichnamigen gemeinnützigen Verein, der die wissenswerkstatt Passau als Bildungsinitiative trägt.
Bei der Gründungsveranstaltung waren neben dem Passauer Oberbürgermeister Jürgen Dupper, auch Landrat Franz Meyer und Prof. Dr. Burkhard Freitag, Präsident der Universität Passau, dabei. „Die Wissenswerkstatt ist eine Bereicherung für die Stadt Passau und die ganze Region“, lobten sie das Projekt.
Ziel des Vereins ist es, bei jungen Menschen zu einem frühen Zeitpunkt das Interesse für Technik und Wissenschaft zu wecken und ihnen langfristig berufliche und persönliche Perspektiven aufzuzeigen. Das Bildungsangebot ist dabei auf das Alter der Teilnehmer von acht bis 18 Jahren zugeschnitten.
Die Fünftklässler des Comenius-Gymnasiums lernten im Rahmen ihres Besuchs von Werkstattmeister Christian Eder eine Menge über Strom und die verschiedenen Arten der Stromgewinnung und -speicherung. Anschließend durften sie selbst einen Ventilator mit Lampe basteln. Dabei arbeiteten die jungen Techniker konzentriert mit allerhand Werkzeug und dem Lötkolben. Begeistert tüftelten und bastelten die Comenianer mit ihrem „Meister Eder“. Begeistert vom Angebot der Wissenswerkstatt nahmen sich viele von ihnen vor, in den anstehenden Sommerferien wieder vorbeizukommen und das Angebot zu nutzen.

Gebannt hörten die Fündtklässler Werkstattmeister Christian Eder zu.