HomeSchuleSchulfamilieServiceSchullebenFachschaftenBeratungInternatOberstufeFörderklasseStudienseminar

Hochbegabung

HochbegabungBesondere BegabungHochleistung
Zusammenspiel mehrerer Begabungsgebiete auf sehr hohem Niveau. Dabei steht eine außergewöhnlich hohe Intelligenz im Vordergrund. hervorragende Fähigkeiten in einzelnen Bereichen (z. B. mathematisch, künstlerisch, handwerklich, sportlich etc. begabt) ausschließlich die tatsächlich erzielte Leistung einer Person, unabhängig von ihrer Begabung
HochbegabtenförderungBegabtenförderungBegabungsförderung
Förderung von Schülern, die durch psycho-diagnostische Verfahren als besonders intelligent eingestuft werden.
  • Nicht schulisches Wissen, sondern Denkfähigkeit steht im Vordergrund.
  • Förderung von besonders begabten Schülern, die sich auf spezifische Domänen und Fachgebiete bezieht.
  • schulische Kursangebote, Spezialschulen, außerschulische Angebote
  • pädagogische Maxime, alle Begabungen bei Schülern individuell zu fördern.
  • positive Entwicklung von Schülern in verschiedenen Begabungsbereichen
  • Detlef Rosts Definition von Hochbegabung

    Eine Person ist intellektuell ,hochbegabt', wenn sie

    1. sich schnell und effektiv deklaratives und prozedurales Wissen aneignen kann,
    2. dieses Wissen in variierenden Situationen zur Lösung individuell neuer Probleme adäquat einsetzt,
    3. rasch aus den dabei gemachten Erfahrungen lernt und
    4. erkennt, auf welche neuen Situationen bzw. Problemstellungen die gewonnenen Erkenntnisse transferierbar sind (Generalisierung) und auf welche nicht (Differenzierung).

    (Sparfeldt, Rost & Lemme, 2009, S. 4)

    aber:

    "Hochbegabung" ist nicht gleich "Hochleistung"

    Anzeichen von Hochbegabung / Checklisten

    Nach Schulte zu Berge sollten Lehrkräfte (und Eltern) ihre Schüler auf folgende Eigenschaften hin beobachten:

    (Schulte zu Berge 2001, S. 60f.)